Posted by cartellieri

Am 2. Juli gab das Landespolizeichorchester unter Leitung von Christof Koert ein Benefizkonzert in der Klosterkirche.

Es war ein facettenreiches Programm, das die Zuhörer an diesem Tag zu hören bekamen. Am Anfang stand der „Hochzeitsmarsch“ von F. M. Bartholdy und es folgten zahlreiche Stücke aus dem eindrucksvoll breit gefächerten Repertoire des Orchesters.

In der Schweriner Volkszeitung hieß es am 5. Juli:

…das Orchester zeigte eine Vielseitigkeit, die man so nicht erwartet hat. Mal sanft und verträumt, mal flott und rasant – einfach ein toller Sound und phantastische Klänge. Orchesterleiter Christof Koert war sichtlich bewegt, mit seinem Orchester vor einem Altar und so einer prächtigen Kirche zu spielen und wünschte sich für die Zukunft, erneut Konzerte in dieser einmaligen Klosterkirche geben zu dürfen.